Oktober und Wein

Im südöstlichen Zipfel der Steiermark befindet sich das „Thermen- und Vulkanland“, eine Gegend mit Weinanbau. Rund um Klöch führt der Traminer- und Rosenweg, von dem wir Teile bewandert haben. Man findet Gelegenheit zur Weinprobe, wie im Bild in einem Kellergewölbe mit Selbstbedienung, normalerweise aber direkt auf den Winzerhöfen.

Hier hängen noch Weintrauben,  aber ansonsten ist schon alles geerntet und man bekommt bereits den Federweißen, der in dieser Gegend Sturm heißt.Nach einer solchen Wanderung muss man natürlich auch Energiereserven auffüllen. Das hier war laut Speisekarte nur eine belegte Scheibe Brot …
40 km entfernt, in Gamlitz, fand an dem Wochenende das Weinfest statt. Auf der kurzen Hauptstraße konnte man mehrere Musikgruppen hören und an den Ständen ab und zu essen, aber überall trinken, vor allem Sturm und Wein und für die weniger belastbaren Gäste Gespritzten. Hier die Gloggngiaßa.

Getanzt wurde auch: Schuhplattler.
Der folgende Tag begann mit Nebel (nein, nicht im Kopf). Für einen Fotoamateur ergeben sich dann auch sehr schöne Motive.
Im Wald konnte man den Aufbau des Tuffgesteins in einer Spalte sehen, die durch Abbau eines Basaltstreifens entstanden war. Zur Mittagszeit passierten wir einen der wenigen Gasthöfe, wo wir einkehrten um das für diese Gegend traditionelle Backhendl zu essen (bzw. Backhendlsalat). Sagte der Tischnachbar, als sein halbes Hendl kam: uff, das habe ich befürchtet (er hatte wenige Minuten zuvor seinen Krautsalat bekommen, ebenfalls keine Seniorenportion).
Während der Mittagspause lockerte das Wetter dann wieder auf und der letzte Teil der Wanderung wurde so gleichzeitig zu einem angenehmen Verdauungsgang.

Rakete vor der Stadthalle

Ein Modell der Ariane-6 mit vier Feststoff-Boostern steht zur Zeit vor der Stadthalle Bremen. Mit der Ariane-6 will Arianespace ab 2020 fliegen und sich weiterhin Marktanteile sichern.

Details findet man in einem Handbuch.

Blümlis

Freude an der Natur … motiviert immer wieder zu Bildern

Grün ist nicht immer Leben

Am Bremer Bahnhofsplatz wird schon eine geraume Weile gegraben und gebaut, inzwischen sind aus dem riesigen Loch schon eine Menge Beton und Steine in die Höhe gewachsen. Das grüne Schutznetz erinnert mich allerdings an ein OP-Tuch … und die bisher aufgetretenen Begleitschäden (zerstörte Gasleitung, abgesenkte Hochstraße) passen auch in dieses Schema. Aber vielleicht wird es ja am Ende ja doch noch ganz schön?

Insekten: einige, Vögel: wenige

Es scheint so, als ob das Amselsterben auch in unserer Ecke für Ausfälle gesorgt hat. Jedenfalls ist es recht ruhig im Garten und umzu, mit Ausnahme von Meisen. Insekten sind nach Ende der heißen Periode jetzt wieder zu sehen, aber es dürften gerne mehr sein.

17 Stunden Differenz

Fotografie lebt vom Licht, und Landschaft wird durch Wolken besonders interessant. Wie krass der Unterschied sein kann, nimmt man besonders gut wahr bei einem Wiederholungsbesuch derselben Stelle. Hier ein Blickauf den Vestpollen / Lofoten, zuerst am Spätnachmittag und dann am nächsten Morgen.
Koordinaten (annähernd): 68.31682, 14.71704

Dixies

Konkret: Wall$treet Dixies. Spielten heute nachmittag am Lesumhafen, mit dem nötigen Drive und wirklich gut. Schade dass es nach der ersten Stunde mit Sonne doch noch zu regnen anfing. Aber die Zuhörer waren vorbereitet und hielten aus. Der Bremer kennt das Wetter in seiner Stadt.

Dramatisch wolkig

Fotos mit klar blauem Himmel mögen schön sein, aber Bilder mit Wolken am Himmel finde ich viel spannender. Hier Schloss Kronborg in Helsingør sowie ein Blick über die unter der Trockenheit des Sommers leidende Vegetation, eine halbe Autostunde nördlich von Rødby.

Echinacea und Hummel-Yoga

Das alte Carl-Zeiss-Jena 135mm/4 in Aluminium war mal wieder dran. Die Bilder haben an der Fuji einen bläulichen Farbstich, den man korrigieren muss, aber das kann auch bei modernen Objektiven vorkommen, die deutlich besser vergütet sind. Ansonsten liefert das Sonnar sehr gute Bilder – wirklich beachtenswert, wie diese Konstruktion aus vier Linsen, die Ludwig Bertele in den 1930er Jahren geschaffen hat, selbst den Ansprüchen moderner Digitalkameras gerecht wird.

Das nächste Bild ist mit einem für die Contax-G gebauten Sonnar 90/2.8 entstanden. Es zeichnet bei offener Blende etwas weich mit leicht überstrahlten Rändern.

Die Ausschnittvergrößerung zeigt es genau: die Hummel macht YOGA!

Woman in red